Blockflötenstücke

Die Blockflöte ist der menschlichen Stimme ähnlicher als die meisten Instrumente. Da der Sopran im Gesang eine ähnliche Lage hat wie die Altblockflöte können viele Gesangsstücke für den Sopran auch mit der Blockflöte gespielt werden. An dieser Stelle schauen wir uns Blockflötenstücke an und wo man sie finden kann.

Während des 16. und frühen 17. Jahrhunderts wurden viele Stücke für 2, 3 oder sogar 4 Stimmen geschrieben. Die Musik und die Melodie entstanden also nicht durch eine einzige Gesangslinie, sondern durch ineinander verwobene Teile, die gemeinsam einen magischen und wunderschönen Klang kreieren. Diese Musik lässt sich gut auf die Blockflöte übertragen, etwas, das sicherlich schon häufig in Anspruch genommen wurde. Die großen Meister dieser Zeit waren unter anderem William Byrd, John Dowland, Thomas Tallis und Thomas Morley. Ihre Musik wird auch heute noch häufig gesungen – und natürlich auch auf der Blockflöte gespielt. Einen Auszug eines Morley Stückes von 1597 sehen Sie hier:

morley

Eine gute Einführung in diese Musik sind zweistimmige Canzonetten, Stücke für Gesang oder Instrumente von Thomas Morley, hier erhältlich.

Ein wichtiger Aspekt der Barockmusik waren Opern und kirchliche Kantaten. Die Gesangslinien waren hier komplexer als zur Zeit der Renaissance. Die Ergänzung des Gesangs waren „obbligato“ Parts für die Instrumente, die im Grunde ein Duett mit dem Sänger bildeten.

Diese barocken Gesangsstücke hatten häufig großartige obbligato Parts für die Blockflöte. Vor allem Telemann hat viele solcher Stücke geschrieben, zum Beispiel die 72. Kantate aus „Harmonischer Gottesdienst“ von 1725. Diese klingt so Und ist hier erhältlich:.

Wenn wir ein Jahrhundert vorwärts gehen und dabei einiges an der Komplexität der Barockzeit verlieren sind wir bei Volksliedern aus den verschiedensten Ländern angelangt. Die Melodien sind normalerweise simpel und sind hervorragend für die Blockflöte geeignet. Zwei berühmte Sammlungen finden Sie hier kostenlos als Download:

  • Cecil Sharp:: Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert sammelte und publizierte Cecil Sharp Englische Volkslieder. Sein Buch "One Hundred English Folk Songs" ist hier erhältlich.
  • Zupfgeigenhansl: Dieses Buch mit rund 250 deutschen Volksliedern, welches erstmals 1908 erschien, ist hier erhältlich.